Sonntag, 22 Januar 2023 08:05

DEN REKORDMEISTER LANGE GEÄRGERT

Der SSV Dornbirn Schoren unterlag in der 13. Runde des Grunddurchgangs der WHA MEISTERLIGA Rekordmeister
Hypo Niederösterreich nach starken 40 Minuten 19:30 (11:13). Spielmacherin Agni Zygoura verließ überraschend den Verein.


Erwartungsgemäß nichts zu holen gab es für den SSV Dornbirn Schoren in der 13. Runde des Grunddurchgangs der WHA MEISTERLIGA gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Hypo Niederösterreich. Beim Tabellenletzten fehlte neben der angeschlagenen Merel De Jong (Sprunggelenkverletzung) auch Spielmacherin Angi Zygoura, die bis dahin mit 84 Toren die Torschützenliste in der Liga anführte.

Die 26-jährige Nationalspielerin aus Griechenland zog es diese Woche überraschend ins Ausland. „Trotzdem konnten wir den Rekordmeister in der ersten Halbzeit ärgern. Wir haben uns 40 Minuten so teuer wie möglich verkauft, darauf können wir aufbauen“, so Cheftrainer Zoran Obradovic.  

In der Halbzeit lagen die Schoren-Girls nur mit 11:13 zurück. Danach verschärfte der Serienmeister das Tempo und feierte im Finish noch einen 30:19-Auswärtserfolg. Bei den Gastgeberinnen waren Kapitänin Julia Marksteiner (7 Tore) sowie Schwester Viktoria Marksteiner und Nikolina Todorovic (je 4 Tore) die erfolgreichsten Werferinnen.

Am kommenden Samstag um 19 Uhr gastiert mit dem SC witasek Ferlach ein weiterer Topclub in der Messehalle.

Noch knapper als das Damenspiel endete die Begegnung im U18-Bewerb. Im Schlagerspiel der Runde unterlagen die Schoren-Girls Hypo Niederösterreich knapp mit 20:25 (9:11). Bei der erst zweiten Saisonniederlage war Laura Götze mit sechs Treffern die beste Werferin im Team von Trainer Lajos Szövetes.  

In der U18-Tabelle nimmt der SSV Dornbirn Schoren mit 21 Punkten Platz zwei hinter Hypo Niederösterreich (22 Punkte) ein. Die jungen Niederösterreichinnen haben jedoch zwei Spiele weniger ausgetragen.


WOMEN HANDBALL AUSTRIA

13. Runde im Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA, Samstag, 21. Jänner:

SSV Dornbirn Schoren - Hypo Niederösterreich 19:30 (11:13), Messehalle 2. Tore. J. Marksteiner 7, V. Marksteiner 4, Todorovic 4, Götze 3, Gladovic 1 bzw. Schindler 8/2, Draguljic 5/1, Wess 3, Stankovic 3, Puls 2, Fehringer 2, Bauer 2, Riesenhuber 2/2, Hödl 1, Betz 1, Stojanovic 1

SPIELBERICHT WHA

U18 SSV Dornbirn - U18 Hypo Niederösterreich  20:25 (9:11). SSV-Tore: Götze 6, V. Marksteiner 4/1, Schuster 3, Dechant 2, Rappitsch 2, Lutz 2, Zoppel 1

SPIELBERICHT U18

fotocredit: Selina Meier

 

SSV Dornbirn Schoren

Messestraße 6 
A- 6850 Dornbirn 
office@ssv.at 
www.ssv.at

Bankverbindung: 
Bank: Raiffeisenbank Dornbirn 
IBAN: AT533742000004151759 
BIC: RVVGAT2B420 

 

Search