SSV Blog

Sonntag, 08 Mai 2022 17:07

KNAPPE NIEDERLAGE ZUM SAISONABSCHLUSS

Im letzten Saisonspiel unterlag der SSV Dornbirn Schoren am Sonntag den tabellenvierten MGA Fivers knapp mit 33:37 (11:18). Damit beenden die Schoren-Girls den Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA auf Platz neun.

Tapfer gekämpft haben die Handballerinnen des SSV Dornbirn Schoren im letzten Spiel der Saison. Der Tabellenneunte unterlag den MGA Fivers knapp mit 33:37 (11:18). Die Wienerinnen sicherten sich mit dem Start-Ziel-Sieg das letzte Ticket fürs Halbfinale.

Interimstrainerin Sabine Kainrath musste zum Abschluss auf die verletzten Legionärinnen Lidiya Kovacheva und Reka Lovászi verzichten. „Im Finish waren fast nur U18-Spielerinnen im Einsatz und wir kamen zwei Minuten vor Schluss noch einmal auf zwei Tore heran“, so SSV-Geschäftsführer Günter Marksteiner.

Bereits vor dem Spiel wurden Madlen Todorova und Lidiya Kovacheva, die beide nach Feldkirch wechseln, sowie Krisztina Ludvig (zurück nach Ungarn) verabschiedet. Sara Kojic beginnt im Herbst in Wien ein Studium und wird künftig bei den MGA Fivers spielen. Auch die beiden Cheftrainer dieser Saison, Emanuel Ditzer und Sabine Kainrath, wurden vor den zahlreichen Spielbesuchern mit einem kleinen Präsent zum Abschied bedacht.

WOMEN HANDBALL AUSTRIA

Nachtragsspiel im Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA, Sonntag, 8. Mai:

SSV Dornbirn Schoren – MGA Fivers 33:37 (11:18), Messehalle, Tore: J. Marksteiner 6, V. Marksteiner 6/1, Reich 4, Gladovic 4, Todorova 4, Todorovic 3, Ludvig 2, Kojic 1, Zoppel 1, Müller 1, Huber 1 bzw. Bures 7, Sabatnig 7, Breit 6, Bachmann 4, Matosevic 3, Baric 3, Bouwer 2, Martinovic 2, Vuckovic 1, Chovancova 1/1, Krstic 1/1

 

fotocredits: Robert Broger

SSV Dornbirn Schoren

Adolf-Rhomberg-Straße 3 
A- 6850 Dornbirn 
office@ssv.at 
www.ssv.at

Bankverbindung: 
Bank: Raiffeisenbank Dornbirn 
IBAN: AT533742000004151759 
BIC: RVVGAT2B420 

 

Search