SSV Blog

Freitag, 17 September 2021 07:44

NÄCHSTE AUSWÄRTSPARTIE BEIM VIZEMEISTER

Die Handballerinnen des SSV Dornbirn Schoren sind in der WHA-MEISTERLIGA am Samstag erneut in der Ferne beim WAT Atzgersdorf im Einsatz

Nach dem überraschenden 27:26-Auftakterfolg in Wr. Neustadt müssen die Schoren-Girls am Samstag (19 Uhr) wiederum auswärts in Wien antreten. Denn Heimspiele in der WHA-MEISTERLIGA gibt es für die Messestädterinnen zum Saisonanfang seit Jahren keine.

„Eigentlich untragbar, wenn man Spitzensport betreiben möchte“, bringt es SSV-Geschäftsführer Günter Marksteiner auf den Punkt. Denn infolge der Dornbirner Herbstmesse stehen die Handballerinnen Anfang September für zwei Wochen ohne Spiel- und Trainingsstätte da.

„Die erste Woche haben wir auswärts Testspiele bestritten und gingen in den Kraftraum. Eine Woche hat uns dankenswerter Weiße der HcB Lauterach für die erste Mannschaft die Sporthalle Mittelschule abgetreten. Alle anderen Schoren-Teams trainieren im Freien bzw. zum Teil am Olympiazentrum“, erklärt Marksteiner. Auch die Messetermine im Frühjahr sorgen immer wieder für Spielplanänderungen.

Ohne die beiden langzeitverletzten Sophia Ölz und Marie Huber sowie die angeschlagenen Beatrix Kerestély und Denise Kaufmann geht es Samstagfrüh mit dem Bus ab in die Bundeshauptstadt. „Atzgersdorf hat zwar Teamspielerin Johanna Reichert, die im Sommer zum siebenfachen deutschen Champion Thüringer HC wechselte, verloren. Dennoch verfügen sie über eine junge und homogene Mannschaft“, sieht sich SSV-Cheftrainer Emanuel Ditzer beim Vizemeister in der Außenseiterrolle.

Fotoimpressionen

fotocredit: Stephan Woldron

SSV Dornbirn Schoren

Adolf-Rhomberg-Straße 3 
A- 6850 Dornbirn 
office@ssv.at 
www.ssv.at

Bankverbindung: 
Bank: Raiffeisenbank Dornbirn 
IBAN: AT533742000004151759 
BIC: RVVGAT2B420 

 

Search